GeoSystem


Das Isoliersystem unterirdischer
Rohrleitungen


GeoSystem ist ein innovatives Isolierverfahren für Rohrleitungen mit Dauer-Medientemperaturen bis zu 140°C. Speziell bei Sanierungen von großvolumigen erd- bzw. kanalverlegten Fernwärmeleitungen kommt GeoSystem zur Anwendung. Die Isolierarbeiten werden direkt vor Ort ausgeführt und lassen sich leicht und flexibel jedem beliebigen Rohrverlauf anpassen. Wegen Ihrer hohen mechanischen Festigkeit sind unsere Geo-Halbschalen aus PUR Hartschaum druckfest und stark belastbar. Die Dämmung mit GeoSystem macht den Fernwärmeleitungsbau einfacher und sorgt für ein sicheres Arbeitssystem.

"Seine selbsttragende Konstruktion ermöglicht es, innerhalb kürzester Zeit, den hohen und komplexen Anforderungen der Fernwärmeversorger gerecht zu werden bei gleichzeitig höchsten Ansprüchen an Zuverlässigkeit, Wirtschaftlichkeit und Umweltverträglichkeit"

GeoSystem isoliert mit 2 Halbschalen 2,7 Meter lange gerade Rohrabschnitte. U oder Z- förmige Kompensationsabschnitte werden durch ein spezielles Maßanfertigungsverfahren isoliert. Bei 100 Meter Rohrleitung sind nur 37 Verbindungsstücke notwendig. Das wirkt sich sehr positiv auf die Stabilität und Widerstandsfähigkeit der gesamten isolierenden Konstruktion aus. Längere Module garantieren deutlich bessere Isolierwerte mit schnelleren, sichereren und kostengünstigeren Verlegungszeiten.

Das
Besondere




Das von uns patentierte „Click & Lock“ System ermöglicht eine schnelle Verlegung und bequeme Verrieglung der beiden 2,7m langen Halbschalen ohne die jeweiligen PE Außenmäntel miteinander zu verschweißen. Durch die perfekt aufeinander abgestimmte Schließstruktur der beiden Polyurethankernendungen sind aufwendige Verschlussarbeiten durch Schweißen oder Anschrauben nicht mehr erforderlich. Ein zu sanierendes Versorgungsnetz mit einer Länge von 1000 Meter beinhaltet insgesamt 4000 Meter an Verbindungen. Die GeoSystem Technologie eliminiert hier Tausende von Nieten und Schrauben.
Durch einen von uns genau errechneten Luftabstand zwischen dem Polyurethan-Kern und dem zu isolierenden Stahlrohr erhalten wir eine zusätzliche Isolierschicht in Form eines Luftkissens, die zu hervorragenden Isolierwerten führt. Des Weiteren besitzt die zusätzliche Luftschicht eine ausgezeichnete Anpassungsfähigkeit an ein Rohrleitungsnetz mit Ungleichmäßigkeiten wie z.B. durch ungleiche Schweißnahtstellen oder durch nichteinhaltende vorgegebene Fertigungstoleranzen des Stahlrohres. Dies ermöglicht ein freies Bewegen der einzelnen Isolierelemente mit enormen Monatgevorteilen.